Anna Budina ist 1974 in Moskau geboren und aufgewachsen.

Ab 1980 erhielt sie Kunstunterricht im Atelier der Moskauer Künstlerin Ljudmila Zaripowa.

1990 absolvierte sie die Krasnopresnenskaja-Kunstschule und zwischen 1991 und 1996 studierte sie russische Sprach-und Literaturwissenschaft an der Moskauer Staatsuniversität.

Sie arbeitete an den Universitäten Freiburg, Helsinki und Osnabrück und studierte zwischen 2016 und 2020 Kunst, Kunstpädagogik und Kunstgeschichte an der Universität Osnabrück. Seit 2015 nimmt sie an regionalen Ausstellungen teil. Ihre Arbeiten wurden im russischsprachigen Magazin „Emigrantskaja Lira“ und auf verschiedenen Buchcovern veröffentlicht. 2021 nahm sie am Kulturmarathon der Stadt Osnabrück teil und erhielt für ihr Projekt „Fische für die Hase“ eine Förderung der Bohnenkamp-Stiftung. 

 

facebook | anna.breitkopfsiepmann 

Instagram | anbudina