Robelis Rodriguez Mijares, geboren in Venezuela, studierte zunächst an der Universidad Central de Venezuela Übersetzung (DE/ES/EN) und nahm dann an dem Sonderprogramm für lateinamerikanische Graduierte an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg teil.

Nach ihrer späteren Spezialisierung in öffentlichem Management an der Universidad Nacional Experimental de la Fuerza Armada in Caracas, wanderte sie 2004 nach Deutschland aus. Heute arbeitet sie als Atelierista in einer offenen Ganztagsschule und absolviert eine Weiterbildung zur Kunstpädagogin beim Kölner Institut für Kulturarbeit und Weiterbildung. Rodriguez hat an verschieden kollektiven Ausstellungen in Deutschland und der Schweiz teilgenommen und in der Mombó Galerie in Spanien und in der Gallery One Art Space in New York ausgestellt. Im Februar und März 2022 findet ihre Soloausstellung "La danza de los diablos" (Der Tanz der Teufel) im Kreismuseum Zons in Dormagen statt.

 

Instagram | die_kunstverbindung