Stepanida Vakhotina ist 1987 in Wladimir, Russland geboren.

Ab 2004 gestaltete sie Layouts und CD-Cover für Musikbands aus der russischen Underground Szene, war an der Konzeption, Durchführung und künstlerischen Gestaltung der kreativen und literarischen Festivals der Stadt beteiligt und entwickelte u.a. in den Jahren 2015 und 2016 das Bühnenbild für das “BU!Festival” (Bücherfestival der Stadt). Nach dem Umzug nach Deutschland im Jahr 2017 fuhr Vakhotina fort in Kulturprojekten ihrer Region zu arbeiten und unterstützte die Gründung des Kulturzentrums der Erben der russischen Avantgardekünstlerin Olga Rozanova. Im Jahr 2021 fand in der BAS CS Galerie, Berlin, die künstlerisch-literarische Ausstellung “Stepaniada” statt, kuratiert von Igor Zaidel, in der die Autorin ihre Lebenserfahrung als junge Mutter und Angehörige der kreativen Provinzszene reflektierte.

 

Instagram | stephany_vakhotina